Das Cheat Day 1×1 für Hungrige

Cheat Day. One-Hit-Wonder oder Allerdiäts-Lösung?
Das Cheat Day 1×1: Ja, es muss gelernt sein.
Bei einer Diät oder Ernährungsumstellung steht Verzicht auf der Tagesordnung. Vor allem zu Beginn ist dies alles andere als leicht. Es verlangt eine ordentliche Portion an Selbstbeherrschung, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen nicht bei jeder Möglichkeit (und davon gibt es viele) schwach zu werden oder gar das Handtuch zu schmeißen. Denn auch, wenn man vor Stolz protzt, weil die Kilos purzeln und sich die Muskeln zunehmend mehr nach Stahl anfühlen… sind es nicht auch hin und wieder die fettigen, süßen, salzigen, kalorienhaltigen Dinge im Leben, die das Leben lebenswerter machen? Kaum ein Mensch kann es dauerhaft aushalten, in Verzicht zu leben.

Cheat Day: Mach deinem Heißhunger den Gar aus!

Der Cheat-Day, verdeutscht „Schummeltag“, ist nichts anderes als ein Wink des Himmels, bei dem Völlerei zelebriert werden darf. Um nachhaltige Erfolge zu erzielen und Heißhungerattacken vorzubeugen, sollte jeder Ernährungsplan einen Cheat-Day enthalten. Der Tag des Sündigens darf frei gewählt werden – die meisten verlegen ihn allerdings auf einen Tag am Wochenende. Wenn schon denn schon.

Darum ist der Cheat-Day ab sofort dein bester Freund
Gönn dir!

YEY! Am Cheat-Day sind alle Dinge erlaubt, die eigentlich auf die rote Liste verbannt wurden.

Cheat-Day hält den Stoffwechsel im Schwung

Ein Gewichtsverlust kann nur erreicht werden, wenn man die Kalorienzufuhr verringert, das stimmt. Nur zu blöd, dass sich unser Stoffwechsel schneller an den ungewohnt geringen Grundumsatz gewöhnt, als uns lieb ist. Durch die erhöhte Kalorienzufuhr am Cheat-Day wird der Stoffwechsel wieder in Fahrt gebracht. Nur so kann effektiv und langfristig ein Stillstand auf der Waage oder gar der gefürchtete JoJo-Effekt verhindert werden.

Cheat-Days for the win

Am Anfang einer Diät oder Ernährungsumstellung ist es noch kaum vorstellbar, aber es kann der Tag kommen, an dem man gar kein Verlangen mehr nach einem Cheat-Day verspürt… und das, obwohl es eigentlich Cheat-Day ist. AMEN!  Könnt ihr euch das vorstellen???
Ein paar einfache Grundregeln gilt es allerdings auch am Cheat-Day zu beachten – man will sich ja nicht alle hart erkämpften Erfolge in nur einem Tag wieder zunichtemachen.

Das Cheat-Day 1×1
1) Iss nur, was du wirklich brauchst

So verlockend es klingt, am Cheat-Day wild drauflos zu futtern und nach allem zu greifen, nach dem man sich die restliche Woche so sehr gesehnt hat, ist nicht der Sinn der Sache. Auch von über den Hunger hinausessen solltest du am Cheat-Day Abstand nehmen.

2) Behalte deine Kalorienbilanz im Hinterkopf

Die Kalorienbilanz ist wichtig für deinen Erfolg. In der Muskelaufbau-Phase musst du mehr Kalorien zu dir nehmen, als du verbrennst. Möchtest du abnehmen tritt genau das Umgekehrte ein.

Ein Cheat-Day muss wohl verdient sein.

Fest steht: man muss sich einen Cheat-Day zuerst verdienen!
Eine Diät zu starten und dann gleich einen Cheat-Day einzulegen, ist wenig ratsam. Auch wenn der Gewichtsverlust an oberster Stelle steht, müssen erst einmal fleißig die Pfunde purzeln und erste Erfolge sichtbar sein. Ist diese Hürde geschafft, steht einem Schummeltag nichts mehr im Weg.
Bestellt schon mal die Pizza – immerhin beherrscht ihr nun das Cheat Day 1×1 im Schlaf.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: